Rechtsanwaltskanzlei Forsthuber - Ihre Rechtsanwaltskanzlei in Baden. Wenn Sie einen Rechtsanwalt in Baden und Umgebung suchen, sind Sie bei uns genau richtig! Wir haben in unserer Rechtsanwaltskanzlei Forsthuber klare Schwerpunkte gesetzt. Als Anwalt in Baden, setzen wir uns für Sie in den Bereichen Arbeitsrecht, Eherecht, Familienrecht, Erbrecht, Gesellschaftsrecht und Unternehmensgründungen, Geährleistung, Schadenersatz und Zivilrecht, Immobilienrecht, Kaufverträge, Mietrecht und Wohnrecht, Verträge zu allen geschäftlichen Vorgängen und Verwaltungsrecht bzw. Gewerberecht ein. In Baden und Umgebung sind wir seit vielen Jahren aktiv. Wenn Sie also einen Anwalt für Fälle in Baden, Wien, Bruck an der Leitha, Eisenstadt und dem nördlichen Burgenland, oder Wiener Neustadt brauchen: wir sind die Richtigen für Sie. In besonderen Fällen sind wir juristisch als Anwalt für Sie in ganz Niederösterreich, Wien und Burgenland für sie aktiv. Denn der persönliche Kontakt bei der Rechtsanwaltskanzlei Forsthuber in Baden, ist uns sehr wichtig. Seit über 30 Jahren sind wir juristisch aktiv und konnten schon sehr vielen Menschen als Anwalt helfen. Wir machen als Anwalt auch GmbH Gründungen, OG, KG und anderen Unternehmensgründungen. Anwalt Dr. Gottfried Forsthuber, Mag. Gottfried Forsthuber und das restliche Team der Rechtsanwaltskanzlei Forsthuber in Baden stehen Ihnen in vielen Bereichen zur Seite. Hauskauf, Mietverträge, Familienrecht, Obsorge: Das und noch viel mehr machen wir für Sie.AktuellesUnsere StärkenKontaktTelefon: +43 2252 / 86 3 66, Fax: +43 2252 / 86 3 66 2, Adresse: Kaiser Franz Joseph Ring 5, 2500 Baden, E-Mail: kanzlei@forsthuber.at
kanzlei@forsthuber.at - Tel. +43 2252 / 86 3 66

Aktuelles

In Zukunft keine Mietvertragsgebühr mehr

am Mittwoch, 18 Oktober 2017 15:46

Der Nationalrat beschloss in seiner letzten Sitzung vor der Wahl die Mietvertragsgebühr abzuschaffen.

Was passiert bei Scheidung mit dem Familienhund?

am Mittwoch, 11 Oktober 2017 19:01

Ein „Familienhund“ unterliegt nach der Scheidung grundsätzlich der Aufteilung. Das Gericht soll aber nur soweit entscheiden, als sich die Eheleute nicht einigen.

Risikohinweis bei „Bananen-Fahrt“

am Dienstag, 03 Oktober 2017 11:14

Der Oberste Gerichtshof hatte zu entscheiden, inwiefern der Betreiber von „Bananen-Booten“ Teilnehmer über Gefahren aufklären muss.

3,80€ pro fehlendem Liter bei Mietauto zulässig?

am Mittwoch, 27 September 2017 15:52

Ein Anbieter von Mietautos verrechnete seinen Kunden pro fehlendem Liter bei Rückgabe 3,80€. Eine Konsumentenschutzvereinigung ging dagegen rechtlich vor. Mit Erfolg?

Schadenersatzzahlung steuerlich absetzbar?

am Mittwoch, 20 September 2017 19:20

Stellt eine Schadenersatzzahlung, die ein Arbeitnehmer leisten musste, weil er im Rahmen seines Berufes schuldhaft rechtswidrig gehandelt hat, Werbungskosten dar und sind damit von der Steuer absetzbar? Diese Frage hatte der Verwaltungsgerichtshof (VwGH) zu beantworten.

EuGH: Entschädigung bei Flugverspätung

am Mittwoch, 13 September 2017 20:41

Seit 2004 hilft eine EU-Verordnung Flugpassagieren zu Ausgleichszahlungen bei Flugsverspätungen. Der Europäische Gerichtshof (EuGH) stellte vor kurzem Deteils zur Berechnung der Entschädigung klar.

Ähnliche Beiträge

forsthuber-jetzt-Termin-vereinbaren