Rechtsanwaltskanzlei Forsthuber - Ihre Rechtsanwaltskanzlei in Baden. Wenn Sie einen Rechtsanwalt in Baden und Umgebung suchen, sind Sie bei uns genau richtig! Wir haben in unserer Rechtsanwaltskanzlei Forsthuber klare Schwerpunkte gesetzt. Als Anwalt in Baden, setzen wir uns für Sie in den Bereichen Arbeitsrecht, Eherecht, Familienrecht, Erbrecht, Gesellschaftsrecht und Unternehmensgründungen, Geährleistung, Schadenersatz und Zivilrecht, Immobilienrecht, Kaufverträge, Mietrecht und Wohnrecht, Verträge zu allen geschäftlichen Vorgängen und Verwaltungsrecht bzw. Gewerberecht ein. In Baden und Umgebung sind wir seit vielen Jahren aktiv. Wenn Sie also einen Anwalt für Fälle in Baden, Wien, Bruck an der Leitha, Eisenstadt und dem nördlichen Burgenland, oder Wiener Neustadt brauchen: wir sind die Richtigen für Sie. In besonderen Fällen sind wir juristisch als Anwalt für Sie in ganz Niederösterreich, Wien und Burgenland für sie aktiv. Denn der persönliche Kontakt bei der Rechtsanwaltskanzlei Forsthuber in Baden, ist uns sehr wichtig. Seit über 30 Jahren sind wir juristisch aktiv und konnten schon sehr vielen Menschen als Anwalt helfen. Wir machen als Anwalt auch GmbH Gründungen, OG, KG und anderen Unternehmensgründungen. Anwalt Dr. Gottfried Forsthuber, Mag. Gottfried Forsthuber und das restliche Team der Rechtsanwaltskanzlei Forsthuber in Baden stehen Ihnen in vielen Bereichen zur Seite. Hauskauf, Mietverträge, Familienrecht, Obsorge: Das und noch viel mehr machen wir für Sie.AktuellesUnsere StärkenKontaktTelefon: +43 2252 / 86 3 66, Fax: +43 2252 / 86 3 66 2, Adresse: Kaiser Franz Joseph Ring 5, 2500 Baden, E-Mail: kanzlei@forsthuber.at
kanzlei@forsthuber.at - Tel. +43 2252 / 86 3 66

Aktuelles

3,80€ pro fehlendem Liter bei Mietauto zulässig?

am Mittwoch, 27 September 2017 15:52

Unter der Überschrift „Fahrzeugstand, Reparaturen, Betriebsmittel“ fand sich bei dem Anbieter von Mietautos eine Klausel, die den Automieter dazu verpflichtet, das Mietfahrzeug mit vollem Tank zurückzustellen. Im Fall eines Verstoßes werden für das Nachtanken 3,80 € pro Liter verechnet.

Ein Verband klagte gegen diese Klausel, die Sache ging bis vor den Obersten Gerichtshof (OGH).

Dieser kam zu dem Schluss, dass es sich um keine ungewöhnliche und überraschende Klausel handelt.

In der Klausel liegt nach ihm auch keine gröbliche Benachteiligung des Verbrauchers. Dem Vermieter fallen verschiedene Kosten an (Treibstoffpreis, Mitarbeiterkosten, Fahrtkosten zur Tankstelle). In den meisten Fällen, in denen der Tankfehlbestand nur wenige Liter beträgt, kann er so oft seine Kosten nicht abdecken.

Nach den Feststellungen werden nur 10 % der Fahrzeuge nicht im vollgetankten Zustand zurückgestellt. Die durchschnittlich nachzutankende Treibstoffmenge beträgt zwischen drei und zehn Litern beträgt. Nur in ganz seltenen Fällen müssen mehr als 40 Liter nachgefüllt werden. Der Aufwand des Mietwagenunternehmens für das Nachtanken liegt im Durchschnitt bei 60€. Daher sah der OGH bei einem Tarif von 3,80 € pro Liter keine gröbliche Benachteiligung der Automieter. Die Verbandsklage wurde abgewiesen.

Die gesamte Entscheidung

 

Ähnliche Beiträge

forsthuber-jetzt-Termin-vereinbaren