Rechtsanwaltskanzlei Forsthuber - Ihre Rechtsanwaltskanzlei in Baden. Wenn Sie einen Rechtsanwalt in Baden und Umgebung suchen, sind Sie bei uns genau richtig! Wir haben in unserer Rechtsanwaltskanzlei Forsthuber klare Schwerpunkte gesetzt. Als Anwalt in Baden, setzen wir uns für Sie in den Bereichen Arbeitsrecht, Eherecht, Familienrecht, Erbrecht, Gesellschaftsrecht und Unternehmensgründungen, Geährleistung, Schadenersatz und Zivilrecht, Immobilienrecht, Kaufverträge, Mietrecht und Wohnrecht, Verträge zu allen geschäftlichen Vorgängen und Verwaltungsrecht bzw. Gewerberecht ein. In Baden und Umgebung sind wir seit vielen Jahren aktiv. Wenn Sie also einen Anwalt für Fälle in Baden, Wien, Bruck an der Leitha, Eisenstadt und dem nördlichen Burgenland, oder Wiener Neustadt brauchen: wir sind die Richtigen für Sie. In besonderen Fällen sind wir juristisch als Anwalt für Sie in ganz Niederösterreich, Wien und Burgenland für sie aktiv. Denn der persönliche Kontakt bei der Rechtsanwaltskanzlei Forsthuber in Baden, ist uns sehr wichtig. Seit über 30 Jahren sind wir juristisch aktiv und konnten schon sehr vielen Menschen als Anwalt helfen. Wir machen als Anwalt auch GmbH Gründungen, OG, KG und anderen Unternehmensgründungen. Anwalt Dr. Gottfried Forsthuber, Mag. Gottfried Forsthuber und das restliche Team der Rechtsanwaltskanzlei Forsthuber in Baden stehen Ihnen in vielen Bereichen zur Seite. Hauskauf, Mietverträge, Familienrecht, Obsorge: Das und noch viel mehr machen wir für Sie.AktuellesUnsere StärkenKontaktTelefon: +43 2252 / 86 3 66, Fax: +43 2252 / 86 3 66 2, Adresse: Kaiser Franz Joseph Ring 5, 2500 Baden, E-Mail: kanzlei@forsthuber.at

Gleich anrufen und Termin verbeinbaren: +43 2252 86 3 66

telefon icon

kanzlei@forsthuber.at
+43 2252 / 86 3 66

Aktuelles

Neuerungen bei Lehrlingsausbildung

am Donnerstag, 30 Januar 2020 18:24

Aktuell liegt eine Regierungsvorlage zur Weiterentwicklung der Lehrlingsausbildung vor. Was ist genau geplant?

Die Lehrlingsausbildung ist für die österreichische Wirtschaft von hoher Bedeutung, die weiterhin steigt. Hinzu kommt der steigende Bedarf nach ausgebildeten Fachkräften. Deswegen sollen jetzt neue Zielgruppen angesprochen werden und die Weiterentwicklung der Rahmenbedingungen vorangetrieben werden.

Zu diesem Zweck soll das Berufsausbildungsgesetz (BAG) novelliert werden.

Im Wesentlichen sind folgende Maßnahmen geplant:

-

verpflichtende regelmäßige Analyse aller Berufsbilder alle 5 Jahre

-

Änderung von veralteten Bezeichnungen: Statt „Lehrlingsentschädigung“ wird die Bezahlung „Lehrlingsentgelt“ bezeichnet und statt „verwendet“ werden Lehrlinge „beschäftigt“, aus der „Weiterverwendung“ wird die „Weiterbeschäftigung“.

-

Neugestaltung der überbetrieblichen Ausbildung: Die überbetriebliche Lehrausbildung soll verpflichtend mit der betrieblichen Ausbildung verknüpft werden. Das soll den Jugendlichen und jungen Erwachsenen die Ausbildung in Unternehmen durch möglichst frühzeitige und nachhaltige Vermittlung ermöglichen.

-

Ausbildung in reduzierter Arbeitszeit: Bisher war die Möglichkeit einer Ausbildung mit reduzierter Arbeitszeit nur für Lehrlinge mit Behinderung bzw bei Vorliegen gesundheitlicher Gründe gegeben, künftig soll diese Möglichkeit auch Personen mit Kinderbetreuungspflichten offen stehen.

-

Lehrlinge sollen die Lehrabschlussprüfung im Rahmen einer Höherqualifizierungsmaßnahme auch in einem anderen Bundesland ablegen können, wenn im Wohnsitz-Bundesland eine derartige Höherqualifizierungsmaßnahme nicht angeboten wird.

-

Anrechnung verwandter Schulabschlüsse: Nach Absolvierung einer berufsbildenden Schule und anschließender Lehrausbildung in einem verwandten Lehrberuf soll es zukünftig möglich sein, die restliche Lehrzeit um maximal ein Jahr zu verlängern. Bisher ist eine Lehrausbildung in solchen Fällen in der Regel nur im Ausmaß von einem Lehrjahr möglich.

 

Wann die Änderungen in Kraft treten, steht noch nicht fest. Es handelt sich aktuell noch um eine Regierungsvorlage.

Aktueller Stand des Verfahrens im Parlament.Aktueller Stand des Verfahrens im Parlament.

Ähnliche Beiträge

forsthuber jetzt Termin vereinbaren rot

Nächste Veranstaltungen

There are no up-coming events

Unser Angebot

-