Rechtsanwaltskanzlei Forsthuber - Ihre Rechtsanwaltskanzlei in Baden. Wenn Sie einen Rechtsanwalt in Baden und Umgebung suchen, sind Sie bei uns genau richtig! Wir haben in unserer Rechtsanwaltskanzlei Forsthuber klare Schwerpunkte gesetzt. Als Anwalt in Baden, setzen wir uns für Sie in den Bereichen Arbeitsrecht, Eherecht, Familienrecht, Erbrecht, Gesellschaftsrecht und Unternehmensgründungen, Geährleistung, Schadenersatz und Zivilrecht, Immobilienrecht, Kaufverträge, Mietrecht und Wohnrecht, Verträge zu allen geschäftlichen Vorgängen und Verwaltungsrecht bzw. Gewerberecht ein. In Baden und Umgebung sind wir seit vielen Jahren aktiv. Wenn Sie also einen Anwalt für Fälle in Baden, Wien, Bruck an der Leitha, Eisenstadt und dem nördlichen Burgenland, oder Wiener Neustadt brauchen: wir sind die Richtigen für Sie. In besonderen Fällen sind wir juristisch als Anwalt für Sie in ganz Niederösterreich, Wien und Burgenland für sie aktiv. Denn der persönliche Kontakt bei der Rechtsanwaltskanzlei Forsthuber in Baden, ist uns sehr wichtig. Seit über 30 Jahren sind wir juristisch aktiv und konnten schon sehr vielen Menschen als Anwalt helfen. Wir machen als Anwalt auch GmbH Gründungen, OG, KG und anderen Unternehmensgründungen. Anwalt Dr. Gottfried Forsthuber, Mag. Gottfried Forsthuber und das restliche Team der Rechtsanwaltskanzlei Forsthuber in Baden stehen Ihnen in vielen Bereichen zur Seite. Hauskauf, Mietverträge, Familienrecht, Obsorge: Das und noch viel mehr machen wir für Sie.AktuellesUnsere StärkenKontaktTelefon: +43 2252 / 86 3 66, Fax: +43 2252 / 86 3 66 2, Adresse: Kaiser Franz Joseph Ring 5, 2500 Baden, E-Mail: kanzlei@forsthuber.at

Gleich anrufen und Termin verbeinbaren: +43 2252 86 3 66

telefon icon

kanzlei@forsthuber.at
+43 2252 / 86 3 66

Aktuelles

Kein Geld, wenig Umsätze, was tun? Webinare im Mai

am Mittwoch, 13 Mai 2020 01:57

Informieren Sie Sich bei zwei aktuellen Webinaren am 13. und 26. Mai. Was können Sie tun um gut durch die Krise zu kommen? Hier geht's zur Anmeldung. Die Teilnahme ist gratis.

———Wieder möglich: Klienten/Kundenverkehr in unserer Kanzlei (bitte Mund-Nasenschutz mitnehmen). Wir unterstützen Sie auch weiterhin in Ihren rechtlichen Belangen!
persönliche Abgabe von Unterlagen: Bitte Sicherheits- und Desinfektionshinweise beachten.
Wir achten in unserer Kanzlei auf die Einhaltung behördlich angeordneter Maßnahmen. Ausreichend Mögilchkeiten zur Desifektion stehen ebenfalls zu Verfügung.

Kein Geld, wenig Umsätze, was tun? Ist die Insolvenz ein Ausweg? Was wenn Geschäftspartner in Zahlungsschwierigkeiten kommen? An zwei Terminen im Mai haben Sie die Gelegenheit sich über alle wesentlichen Aspekte zu informieren. Veranstaltet werden diese in Zusammenarbeit mit "riz-up", der Gründer-Agentur des Landes Niederösterreich. Die Teilnahme ist kostenlos. Am Ende des Artikels finden Sie die Anmeldung. Die Termine: Mittwoch, 13.05.2020, 17:00 - 18:30 und Dienstag 26.05.2020, 17:00-18:30. Live bei Ihnen zu Hause oder in der Arbeit.

Große Belastung für Wirtschaft

Die Corona-Krise hat zweifelsohne für jedes Unternehmen Auswirkungen. Gerade für kleinere Unternehmen ist die Krise existenzbedrohend. Doch wenn man selbst noch halbwegs gut dasteht, muss das nicht für andere (Vertragspartner, Kunden, Lieferanten) gelten. Diese können durch den Brandbeschleuniger Corona leicht in die Insolvenz rutschen. Doch auch abgesehen von Corona können die Gründe für eine Insolvenz vielfältig sein. Von unternehmerischen Fehlentscheidungen über Zahlungsausfälle bei Kunden bis zu Änderungen der Auftragslage, können die Ursachen sowohl innerhalb als auch außerhalb des Unternehmens liegen.

Den Überblick bewahren

Wichtig ist in der heraufdämmernden Wirtschaftskrise die Orientierung zu bewahren. Nur wer einen Kompass hat, kommt aus dieser schwierigen unternehmerischen Prüfung wieder heraus; auch wenn diese "Prüfung" nur die Geschäftspartner betrifft. Selbst indirekt ist man davon betroffen.

Damit wir Ihnen die wichtigsten Infos und Daten zum Thema Insolvenz kompakt vermitteln können, hält Rechtsanwalt und Insolvenzverwalter Mag. Gottfried Forsthuber aus Baden bei Wien zwei Webinar-im Mai zu diesem sehr aktuellen Thema.

Naturgemäß kann ein Info-Abend von ca 1,5 Stunden keine exakte Beratung ersetzen. Aber Sie gewinnen einen Überblick über die wichtigsten Eckdaten um Ihr Unternehmen wieder auf die Beine zu stellen bzw. wie Sie bei (drohender) Insolvenz eines Geschäftspartners reagieren.

Folgende Fragen und Themen werden angesprochen:
• Wie ändert Corona das Insolvenzrecht?
• Was tun bei drohender Insolvenz des Geschäftspartners?
• Risiken von Gesellschafterfinanzierungen
• Was können Sie tun um effizienter wirtschafen zu können?
• Pflichten des Geschäftsführers in der Krise
• Forderungsdurchsetzung im Insolvenzverfahren
• Haftung wegen Insolvenzverschleppung (Insolvenzantragspflicht)
• Wann ist man zahlungsunfähig, wann überschuldet? Worin besteht der Unterschied?
• Was ist eine "Fortbestehensprognose"?
• Sanierungskonzept (Abwicklung außergerichtlicher/gerichtlicher Sanierungen),
• Unternehmensfortführung/Unternehmensschließung


Der Eintritt der Zahlungsfähigkeit muss nicht das Ende sein. Neben der Verteilung des Schuldnervermögens im Insolvenzverfahren und damit dem Ende der wirtschaftlichen Tätigkeit, gibt es auch die Möglichkeit durch ein Sanierungsverfahren den Weg zurück ins Geschäftsleben zu finden.

Hier geht's zur Anmeldung:

Mittwoch, 13.05.2020, 17:00 - 18:30
Kein Geld, wenig Umsätze, was tun? - Webinar veranstaltet von "riz-up", der Gründer-Agentur des Landes Niederösterreich

Dienstag 26.05.2020, 17:00 - 18:30
Kein Geld, wenig Umsätze, was tun? - Webinar veranstaltet von "riz-up", der Gründer-Agentur des Landes Niederösterreich

Zum Vortragenden:
Mag. Gottfried Forsthuber: Rechtsanwalt, Insolvenzverwalter. Hier geht's zu weiteren Infos

 

Fragen? Jetzt Beratungsgespräch vereinbaren (telefonisch oder per Videokonferenz). Telefon: 02252 86 366

Hier finden Sie alle Infos zu Fördermöglichkeiten:

Fixkosten werden bezahlt: Neues vom Corona-Hilfs-Fonds

Hilfe bei Corona-Kurzarbeit (Video)

Corona Hilfs-Fonds

Der Corona-Härtefallfonds: Phase 2

Sonderhilfe für NÖ Betriebe

Erinnern wollen wir in diesem Zusammenhang an die Stundungsmöglichkeiten von Sozialversicherungsbeiträgen (ÖGK) und Vorauszahlungen an das Finanzamt (BMF).

Hier finden Sie für Bürger, Verbraucher und Unternehmen weitere wichtige Informationen zum Thema Corona:

Erbschaftsteuer nach Corona-Krise? - Jetzt Schenkungen prüfen!

Willkür bei Unternehmens-Öffnungen?

Corona und die Kredite

Corona und die Steuer + Bonuszahlungen

Corona und die Verträge

AGB sicher gestalten

Keine Miete bei Corona: Eine gute Idee?

Corona und die Miete (basic Info)

Klicken gegen die Krise — Handel geht Online!

Corona und die Reise

Corona und der Unterhalt

Corona und die Kinder

Zahlt der Staat genug wegen Corona-Maßnahmen?

Betrieb geschlossen, was jetzt? Geld bei Corona (Basic Info)

Unternehmen in der Krise – Droht Insolvenzwelle wegen Corona?

Fragen? Jetzt Beratungsgespräch vereinbaren (telefonisch oder per Videokonferenz). Telefon: 02252 86 366

Ähnliche Beiträge

forsthuber jetzt Termin vereinbaren rot

Unser Angebot

-