Rechtsanwaltskanzlei Forsthuber - Ihre Rechtsanwaltskanzlei in Baden. Wenn Sie einen Rechtsanwalt in Baden und Umgebung suchen, sind Sie bei uns genau richtig! Wir haben in unserer Rechtsanwaltskanzlei Forsthuber klare Schwerpunkte gesetzt. Als Anwalt in Baden, setzen wir uns für Sie in den Bereichen Arbeitsrecht, Eherecht, Familienrecht, Erbrecht, Gesellschaftsrecht und Unternehmensgründungen, Geährleistung, Schadenersatz und Zivilrecht, Immobilienrecht, Kaufverträge, Mietrecht und Wohnrecht, Verträge zu allen geschäftlichen Vorgängen und Verwaltungsrecht bzw. Gewerberecht ein. In Baden und Umgebung sind wir seit vielen Jahren aktiv. Wenn Sie also einen Anwalt für Fälle in Baden, Wien, Bruck an der Leitha, Eisenstadt und dem nördlichen Burgenland, oder Wiener Neustadt brauchen: wir sind die Richtigen für Sie. In besonderen Fällen sind wir juristisch als Anwalt für Sie in ganz Niederösterreich, Wien und Burgenland für sie aktiv. Denn der persönliche Kontakt bei der Rechtsanwaltskanzlei Forsthuber in Baden, ist uns sehr wichtig. Seit über 30 Jahren sind wir juristisch aktiv und konnten schon sehr vielen Menschen als Anwalt helfen. Wir machen als Anwalt auch GmbH Gründungen, OG, KG und anderen Unternehmensgründungen. Anwalt Dr. Gottfried Forsthuber, Mag. Gottfried Forsthuber und das restliche Team der Rechtsanwaltskanzlei Forsthuber in Baden stehen Ihnen in vielen Bereichen zur Seite. Hauskauf, Mietverträge, Familienrecht, Obsorge: Das und noch viel mehr machen wir für Sie.AktuellesUnsere StärkenKontaktTelefon: +43 2252 / 86 3 66, Fax: +43 2252 / 86 3 66 2, Adresse: Kaiser Franz Joseph Ring 5, 2500 Baden, E-Mail: kanzlei@forsthuber.at

Gleich anrufen und Termin verbeinbaren: +43 2252 86 3 66

telefon icon

kanzlei@forsthuber.at
+43 2252 / 86 3 66

Der Grundrechte Blog zur Pandemie | Forsthuber & Partner

Maskenbefreiung (Video) #24

am Dienstag, 15 Februar 2022 19:33

Wer ein Problem mit der Maskenpflicht hat, erfährt hier was zu tun ist.

„Wie der Mensch in seiner Vollendung das edelste aller Geschöpfe ist, so ist er, losgerissen von Gesetz und Recht, das schlimmste von allen.“
Aristoteles

In unserem VideoBlog geht es speziell um Grundrechte in Zeiten der Pandemie. Audiatur et altera pars bedeutet: In der Entscheidungsfindung muss auch die andere Seite gehört werden. Das passiert derzeit garnicht. Für alle, die mehr wissen wollen: Video Blog, Hintergründe, Berichte etc. >> Betonung auf dem „a“ [audi-a-tur].
Im Video finden Sie eine Zusammenfassung des untenstehenden Artikels. Liken. Teilen. Sagen Sie es weiter!

.

 

Video auf Odysee.com anschauen:

Start: Der Grundrechte Blog zur Pandemie (Video)

<< zurück zu Video #23 | vor zu Video #25  >>

Immer wieder kommt es zu Problemen mit Maskenbefreiungen. Dabei ist die Sache sehr simpel:

Sie brauchen EIN ärztliches Attest, das eine konkrete Diagnose, ein Ausstellungdatum und ein Enddatum (zB 1 Jahr) aufweist. Dieses wird für Schule/Behörde/Gericht benötigt. Ein kürzeres Attest OHNE Diagnose können Sie für alltägliche Angelegenheiten mit sich führen. Das Attest kann von jedem (!) Arzt ausgestellt werden. Das ergibt sich aus folgenden Bestimmungen:

  • 2 Abs. 3 ÄrzteG bestimmt, dass jeder zur Berufsausübung berechtigte Arzt (JEDER ARZT) ärztliche Zeugnisse und Gutachten erstatten kann.
  • 55 ÄrzteG bestimmt, dass „ein Arzt“ ärztliche Zeugnisse … ausstellen darf (JEDER ARZT)

Sowohl die Corona-Schulverordnung (§ 5 Abs 6 C-SchVO), wie auch die aktuelle Verordnung des Gesundheitsministers bestimmt, dass Personen, die aus gesundheitlichen Gründen keine Maske tragen können, durch ärztliches Attest dafür einen Nachweis erbringen müssen.

Das heißt EIN ärztliches Attest reicht aus.

Sollten Sie dennoch ein Problem haben, sollten sie schriftlich ergänzen:

Ich gehe derzeit nicht davon aus, dass Sie mich zu einer Selbstschädigung anhalten wollen. Sowohl die geltende Verordnung des Gesundheitsministers / die Corona-Schulverordnung sieht vor, dass mit ärztlichem Attest ein Nachweis erbracht werden kann. Der Versuch der Einschränkung auf einen einzelnen Fachbereich („Lungenfacharzt“)  sind in Hinblick auf die genannten Bestimmungen völlig unzulässig. Ich ersuche Sie diese Umstände zu respektieren.

Mit freundlichen Grüßen.

Über die Sinnlosigkeit der Maskentragepflicht wurde an dieser Stelle schon mehrfach berichtet. Weitere Informationen finden sich im Audiatur-Bericht von Seite 119 bis 143../B audiatur-Bericht

Fragen? Jetzt Beratungsgespräch vereinbaren (telefonisch oder per Videokonferenz). Telefon: 02252 86 3 66

Ähnliche Beiträge

forsthuber jetzt Termin vereinbaren rot

Nächste Veranstaltungen

Es sind keine Veranstaltungen geplant.
-
Wir benutzen Cookies und externe Dienste

Wir nutzen Cookies und externe Dienste auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.